Springe zum Inhalt

Bericht vom ersten Bürgerdialog im Rahmen der Kulturentwicklungsplanung für die Stadt Wiesbaden.

Stimmungsbild und Ideen zur Entwicklung der Kultur in Wiesbaden

Am Freitagabend den 23.8., einem sehr warmen Tage, fanden die gut 30 Teilnehmenden an der Veranstaltung eine große Wand im Eingangsbereich des Kulturforums vor, auf welcher sie erste Einschätzungen zur Kultur in Wiesbaden notieren konnten. Einzelne Impulse auf der Wand regten an, sich Gedanken darüber zu machen, welche Kulturereignisse besonders geschätzt werden. Gefragt wurde aber auch nach den Schwächen der Wiesbadener Kultur und nach fehlenden Angeboten.

...weiterlesen "Bericht vom ersten Bürgerdialog"

Der Wiesbadener Kulturdezernent Axel Imholz zum ersten Bürgerdialog im Rahmend er Kulturentwicklungsplanung.

Kulturdezernent Axel Imholz wird die Teilnehmenden des ersten Bürgerdialogs am 23.8. im Kulturforum begrüßen und freut sich schon auf die Veranstaltung. Im Vorfeld hat er einige Fragen dazu beantwortet.

...weiterlesen "3 Fragen an Kulturdezernent Axel Imholz"

3

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum Kulturentwicklungsplan lädt das städtische Kulturamt alle Interessierten zum 1. Bürgerdialog am Freitag, 23. August, von 17 bis ca. 20 Uhr, ins Kulturforum, Friedrichstraße 16, herzlich ein.

Nach einer einleitenden Information zur Kulturentwicklungsplanung stehen die Ideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Mittelpunkt. Sie sind aufgefordert, ihre Vorstellungen zur künftigen Entwicklung der Kultur in Wiesbaden einzubringen und bereits erste Handlungsvorschläge zu formulieren. Moderiert wird die Veranstaltung von der mit der fachlichen Begleitung beauftragten Arbeitsgemeinschaft STADTart/ Eichler/ von Heyl. Gearbeitet wird im Plenum wie auch in kleineren Gruppen zur Diskussion spezieller Fragestellungen.

Im Rahmen der Kurzen Nacht hat sich die Arbeitsgemeinschaft STADTart/Eichler/von Heyl erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. An verschiedenen Kultureinrichtungen der Stadt konnten die Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Wiesbaden ihre Vorschläge zur Entwicklung des Kulturbereichs unterbreiten.  

Die Aktion stieß bei den Besucherinnen und Besucher auf große Resonanz und erbrachte eine Reihe von Hinweisen, u.a. hinsichtlich der Bewerbung von Kulturangeboten. Genannt wurde auch, dass Kultur für alle zugänglich sein sollte. Manche fanden die Situation des Stadtmuseums wenig zufriedenstellend. Sehr gelobt wurde beispielsweise die Biennale. Einige wünschten sich zum Beispiel mehr Kunst im öffentlichen Raum oder zusätzliche Raumangebote für Kulturakteure und -initiativen.