Springe zum Inhalt

Workshop Bildende Kunst

Foto: Reinhold Fischenich

Am 27. September 2019 fand der Workshop zum kulturellen Cluster Bildende Kunst statt. Es folgen einige Auszüge aus dem Ergebnisprotokoll, das unten vollständig eingesehen und heruntergeladen werden kann.

Nach Ansicht der Teilnehmenden weist dieses Cluster viele Stärken auf. Dazu zählen etwa eine große Angebotsvielfalt, zahlreiche Institutionen sowie ein guter Austausch der Akteure untereinander. Positiv gewertet wurden zudem das Angebot für Kinder und Jugendliche, die Fördermöglichkeiten und die hohe Gesprächsbereitschaft seitens des Kulturamtes der Stadt Wiesbaden.

Als Schwäche wurde das Fehlen innovativer Formate und vor allem von Off-Spaces angesehen. Ebenso sei das Publikum vielfach zu konservativ. Es fehle außerdem die Sichtbarkeit der vorhandenen Angebote, und oft würden die vielen engagierten Kulturschaffenden am Rande der Selbstausbeutung arbeiten.

Als zentrale Herausforderung wurde die Entwicklung einer Strahlkraft des kulturellen Clusters der bildenden Kunst über die Stadtgrenze hinaus angesehen. Zudem sei es notwendig, mehr Freiräume in der Stadt zu schaffen und die Möglichkeiten der Kunstvermittlung auszubauen mit dem Ziel, ein breiteres Publikum erreichen zu können. Handlungsvorschläge wurden zu folgenden Fragen erarbeitet: Wie können lokale und regionale Netzwerke und Kooperationen gestärkt werden? Durch welche Maßnahmen können Freiräume geschaffen werden? Welche Maßnahmen stärken eine Inspirationskultur und können die Profilbildung von Wiesbaden unterstützen?

Notwendig ist nach Auffassung der Teilnehmenden vor allem eine stärkere Vernetzung der Akteure über regelmäßige intersektionale Treffen. Dazu sollte eine koordinierende Stelle geschaffen werden, verbunden mit dem Aufbau einer digitalen Plattform. Zudem bedürfe es einer koordinierten Nutzung des Leerstandes in der Stadt. Vorgeschlagen wurde auch, die Stadt regelmäßig zur Bühne für die bildende Kunst zu machen. Damit könne man auch erwirken, dass sich Wiesbaden hinsichtlich des Angebots im Bereich bildender Kunst von anderen Städten mehr unterscheide.

Das vollständige Protokoll zum Workshop können Sie hier herunterladen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.