Springe zum Inhalt

Workshop Historisches Erbe/Brauchtum

Der Workshop zum Cluster Historisches Erbe/Brauchtum in Wiesbaden fand am 31. August 2019 statt. Es folgen einige Auszüge aus dem Ergebnisprotokoll, das unten vollständig eingesehen und heruntergeladen werden kann.

Die Stärken dieses Clusters sind nach Meinung der Teilnehmenden dabei die reiche und vielfältige Stadtgeschichte. Positiv angesehen wurden zudem die hohe Fachkompetenz und das Engagement der Kulturschaffenden, die „Dorf-Kultur“ bzw. die Tradition der Vororte.

Als eine große Schwäche wurde vor allem die Überalterung der Akteurs-Landschaft genannt; auch fehle jüngeres Publikum. Zudem sei die Diversität in diesem Cluster noch zu wenig bis gar nicht entwickelt. Als unzureichend wurde die Sichtbarkeit der Angebote empfunden, und es fehle ein Gesamtkonzept für das Cluster.

Zentrale Herausforderungen seien unter anderem die Digitalisierung und die Ansprache jüngerer Bevölkerungsgruppen. Folgende Fragen standen bei der Identifizierung von Handlungsvorschlägen Im Vordergrund: Wie können Orte der Geschichte stärker wahrnehmbar gemacht werden? Welche Maßnahmen helfen bei der Vernetzung? Mit welchen Maßnahmen können/sollten breite Zielgruppen erreicht werden? Vorgeschlagen wurde die Erstellung einer Datenbank zu den Orten des kulturellen Erbes (digitale Aufbereitung von Denkmal-Topografien) in Wiesbaden. Dies böte auch die Möglichkeit, sich mehr untereinander und themenbezogen zu vernetzen sowie das kulturelle Erbe stärker bekannt zu machen. Hilfreich sei auch eine stärkere Vernetzung mit anderen Communities der Stadtgesellschaft.

Das vollständige Protokoll zu diesem Workshop können Sie hier herunterladen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.